Historie

2020
auf initiative des DTI Veröffentlichung der DIN SPEC 91415
„Leitfaden für die Beratung zur Realisierung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen im Forschungs- und Entwicklungsprozess in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ 

2009
Der Deutsche Verband für Technologietransfer und Innovation e.V. (DTI) entstand 2009 durch Verschmelzung des VITO e.V. mit dem INSTI Innovation e.V. (INeV).

2006
Seit 2006 ist der VITO e.V. in jedem Bundesland durch mindestens ein repräsentatives Mitglied vertreten und zudem finanziell unabhängig.

2001
Ab 2001 von seiner Koordinationsfunktion befreit öffnete sich der VITO e.V. in Richtung Alte Bundesländer, um die dort etablierten Innovations- und Technologieagenturen zusammen mit den ATIs in einem Bundesverband zu organisieren.

1993
Die inhaltliche Koordination der ATIs erfolgte über den 1993 im Auftrag des Wirtschaftsministeriums gegründeten Verband der Innovations- und Technologieberatungs-Organisationen Deutschlands e.V. (VITO).

1990
Zur zügigen Umsetzung der wirtschaftspolitischen Zielsetzungen des Bundes in den Neuen Bundesländern wurden ab 1990 in allen ostdeutschen Bundesländern sogenannte Technologie- und Innovationsagenturen (ATI) eingerichtet.